Tagesanbruch Bibelstudien-Vereinigung

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.Als Hüterin der Lehren Charles Taze >Russells betrachtet sich die Tagesanbruch Bibelstudien-Vereinigung. Sie entstand ursprünglich 1917 in der  Auseinandersetzung zwischen J. F. >Rutherford und Paul S. L. Johnson sowie den mit diesem verbundenen Direktoren um die Macht in der Wachtturm-Gesellschaft (Zeugen Jehovas). 1929 trennte sich in Pittsburgh, dem frühen Wirkungsort Russells, eine Gruppe von "Ernsten Bibelforschern" von der Wachtturm-Gesellschaft ab, traf sich in der alten "Bibelhaus-Kapelle" Russells und propagierte die Rückkehr zu dessen Lehren, die sie bei den "Rutherfordianern"  zum Grossteil preisgegeben sahen. Manche enttäuschten Bibelforscher schlossen sich ihnen an und gründeten Versammlungen an vielen Orten und in verschiedenen Ländern. Durch  Zeitschriften, Traktate und eigene Rundfunk- und Fernseh-Sendungen besitzt diese Gruppe vor allem in den USA einen gewissen Einfluss. Kennzeichnend ist, dass nicht die heutige (von Russell gegründete!) "Wachtturm-Gesellschaft", sondern die Tagesanbruch Bibelstudien-Vereinigung die "Schriftstudien" Russells (wenn auch mit Änderungen, etwa im Blick auf die Zeitberechnungen) bis heute verlegt. Auch wenn die Tagesanbruch Bibelstudien-Vereinigung nicht so extrem ist wie die Zeugen Jehovas, so gilt doch zur Beurteilung im Wesentlichen das dort Gesagte.

S. auch: Sekte; Endzeit-Berechnungen.

Lit.: L. Gassmann, Zeugen Jehovas, 2000.

Lothar Gassmann


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html