Akosmismus

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.Akosmismus (griech. "a-kosmos" = "nicht die Welt") ist die Haltung der Weltferne, Weltfremdheit mit einem völlig verinnerlichten Gemeindeleben und einer privaten Frömmigkeit, in welche man sich ganz zurückzieht.

Dies finden wir im Quietismus ("Ruhe-Theologie": man zieht sich völlig zurück und pflegt keinen Kontakt mehr nach außen) und leider auch in manchen Formen des Pietismus (nur noch die eigene Erbauungsstunde zählt).

Kritik:

Nach biblischer Aussage haben Christen einen diakonischen Auftrag in und an der Welt und vor allem einen missionarischen Auftrag, Menschen für den Herrn zu gewinnen (Mt 28,19f.; Röm 12,1f.). Ein Rückzug in die eigenen (Kirchen-)Mauern kann insofern Sünde sein. Der – genauso unbiblische – Gegensatz zum Akosmismus ist der Säkularismus, die Verweltlichung.

Lothar Gassmann


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html