Therapeutic-Touch

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.In zahlreichen esoterisch-okkulten Therapieverfahren wird die "Therapeutic-Touch-Methode" (TT) angewandt, das Berühren des Patienten durch Auflegen der Hände auf den Kopf oder auf kranke Körperteile.

Emily Rose, eine Schülerin der 4. Klasse (11 Jahre alt) in Colorado konnte anlässlich eines Wissenschaftswettbewerbs ihrer Schule mit einfachsten Mitteln beweisen, dass Heilung durch Therapeutic-Touch Betrug oder Placebo-Effekt ist:

"Ich dachte, es wäre ein fairer Test, zu sehen, ob die TT-Therapeuten das menschliche Energiefeld auch dann spüren können, wenn sie nicht sehen konnten, wo es sein sollte. Also habe ich ein Stück Pappe genommen (senkrecht über Augenhöhe aufgestellt) mit Löchern unten, durch die die TT-Leute ihre Hände stecken konnten...Auf der anderen Seite der Pappe würde ich eine meiner Hände zehn cm über die Hand der Versuchsperson (TT-Therapeut) halten und dann fragen, ob sie aufgrund meines menschlichen Energiefeldes sagen könnte, wo meine Hand war... Die Versuchspersonen kamen auf durchschnittlich 4,4 richtige Antworten von zehn Versuchen (das sind 44%). Sie hatten behauptet, das menschliche Energiefeld 100% spüren zu können, aber bei mir schafften sie es nur in weniger als der Hälfte der Versuche" (Michael Shermer und Leo Traynor, Heilungsversprechen zwischen Versuch und Irrtum, S. 21f).

Medizinische Fachzeitschriften berichteten über den Versuch, zuerst in Amerika, dann in der ganzen Welt.

Das "Emily-Ereignis" beweise,

"dass sich ein offenbar albernes Verfahren in einem wichtigen Teil der Krankenpflege ausgebreitet hätte, dass es einfach hätte entlarvt werden können, und dass es buchstäblich ein Kinderspiel war, es zu entlarven" (ebd. S. 27).

Die TT-Methode gründet in dem Aberglauben an die Existenz eines menschlichen Energiefeldes. Krankheiten, so behaupten TT-Therapeuten, sind Störungen im Energiefluss. Das menschliche Energiefeld sei für geschulte Heiler spürbar. Das zuverlässigste Mittel, das Energiefeld einer Person und seine Störungen wahrzunehmen und zu verändern, sei die menschliche Hand. Das Kind Emily konnte mit seinem Versuch beweisen, dass es weder ein menschliches Energiefeld gibt, noch dieses von Heilern gespürt oder beeinflusst werden kann. Der Versuch wurde von der medizinischen Fachwelt intensiv begutachtet mit dem Ergebnis, dass die Erfolge der TT-Therapeuten nicht höher sind, als wenn sie von Laien erraten worden wären. Alle Versuchspersonen aber hatten behauptet, die Fähigkeit der Diagnose und Heilung von Krankheiten durch Handauflegung zu besitzen, und dass sie mindestens ein Jahr Erfahrung damit hätten.

S. auch: Alternativmedizin; Esoterische Medizin; Okkultismus; Mesmerismus; >Kosmische Energie; Spiritismus.

Adelgunde Mertensacker


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html