Quietistischer Futurismus

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.Dieser Begriff bezeichnet die "Ruhehaltung" (lat. quietas) im Blick auf die Zukunft (lat. futurum):

Die Zukunft sei sowieso vorherbestimmt. Man könne bezüglich der endzeitlichen Entwicklung nichts tun, sondern nur auf die Dinge warten, die da kommen, und sich von der Welt zurückziehen.

Kritik:

Martin Luther wird in diesem Zusammenhang der bekannte und vorbildliche Satz zugeschrieben: "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, so würde ich dennoch heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."

Lothar Gassmann


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html