Quäker

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.Von engl. quakers = Zitterer. Ihr Gründer George Fox (1624-1691) behauptete, in jedem Menschen wohne ein "inneres Licht", durch welches er göttliche Offenbarungen erhalten könne. Dementsprechend sind die Versammlungen der Quäker von der Erwartung des Redens Gottes – etwa verbunden mit körperlichen Manifestationen wie Zittern – geprägt. Das "innere Licht" sei nicht nur im Christentum, sondern auch in anderen Religionen zu finden, da es eine universale anthropologische Befindlichkeit sei. Durch ihre Lehren befinden sich die Quäker in der Nähe der Mystik und des Enthusiasmus. Obwohl sie Mitglied im >Ökumenischen Rat der Kirchen sind, sind sie aufgrund ihrer Sonderlehren eher den Sekten als den Kirchen zuzurechnen.

Zur Beurteilung siehe auch (im Kleinen Sekten-Handbuch) das unter Neuoffenbarung Ausgeführte.

Lothar Gassmann


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html