Feng Shui

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.(gesprochen Fong Shü-eh), Ti-Li, Kan-Yü

Seit Mitte der 90er Jahre des 20.Jahrhunderts ist der Gesundheitsmarkt überschwemmt mit Feng-Shui-Lehrbüchern und Feng-Shui-Beratern, die ihre Ausbildung in nur wenigen Tagen absolviert haben. Wie viele andere esoterische Heilslehren, gründet die Feng-Shui-Lehre in der Vorstellung, der Mensch müsse, um gesund und glücklich zu sein, mit der Vitalkraft des Kosmos im Einklang sein. Nur die Beachtung der kosmischen Energie bewirke "gutes" Feng Shui. Missachtung der kosmischen Gesetze bewirke "schlechtes" Feng Shui. Im Westen dient Feng Shui hauptsächlich der "kosmischen" Wohnraumgestaltung. Die richtige Position der Möbel erzeuge "gutes" Feng Shui. Sie könne mit einem Lo-p’an, einem geomantischen Kompass bestimmt werden, der die vier Himmelsrichtungen, die fünf Elemente (Feuer, Wasser, Luft, Erde, Holz), die Bahn des Mondes und die astrologische Daten der Hausbewohner in Einklang bringen soll.

Geomantie ist Wahrsagen aus der Erde, z.B. aus Sandfiguren. Beim Umbau der Möbel werden auch energieausgleichende Hilfsmittel (Spiegel, Pflanzen, Aquarium usw.) an den bestimmten Stellen angebracht. Die Feng-Shui-Theorie hält einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand. Lehrbücher und Beratungen von Feng-Shui-Experten weichen in ihren Aussagen oft erheblich voneinander ab.

Zur Beurteilung s.: Alternativmedizin; Esoterische Medizin; Okkultismus; Akupunktur.

Adelgunde Mertensacker


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html