Exklusivismus

HANDBUCH ORIENTIERUNG: Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen, Esoterik.

Hier handelt es sich um die "Nur-Wir-Mentalität":

Nur die eigene Gemeinde und die Zugehörigkeit zu ihr ermögliche ausschließlich (exklusiv) das Heil. Alle, die außerhalb stehen, würden nicht gerettet, seien abgefallen und würden "Babylon" darstellen.

Dies führt zu >sektiererischem Nischendasein (lateinisch "secare" = "abschneiden", "aussondern").

Kritik:

Der unsichtbare Leib Christi aus allen Denominationen übersteigt die denominationellen Grenzen. Es gibt wiedergeborene Christen in wohl allen Volks- und Freikirchen, vielleicht auch bei manchen Sekten, wenn Sektenmitglieder ihre eigene Lehre gar nicht verstanden haben und doch persönlich an Jesus Christus als ihren Erlöser und Herrn glauben. Allerdings geht es nicht darum, eine Einheit um jeden Preis zu erringen, sondern es geht um eine Einheit in Liebe und Wahrheit.

S. auch: Sekte; Einheit; >Ökumenismus.

Lothar Gassmann


HANDBUCH ORIENTIERUNG:
Religionen, Kirchen, Sekten, Weltanschauungen , Esoterik

Urheber und Redaktion: Dr. Lothar Gassmann

www.L-Gassmann.de


Gedruckte Ausgabe des HANDBUCHS ORIENTIERUNG unter

http://l-gassmann.de/christliche-buecher/handbucher.html